Joomla 3 Templates by Varsity Jacket UK

Weinheimer Nachrichten - Wenn Loks auf Traktoren treffen

Veröffentlicht: Freitag, 08. Januar 2016

Weinheim/Mannheim. Unter dem Motto „Lok trifft Traktor treffen am Wochenende im John Deere Forum in Mannheim kleine Lokomotiven und große Traktoren aufeinander. Bereits zum sechsten Mal findet in den Räumen des Mannheimer Traditionsunternehmens eine Ausstellung statt, bei der Modelleisenbahnvereine und Modellbauer aus der Kurpfalz und benachbarten Regionen ihre Exponate präsentieren, heißt es in einer Pressemitteilung der Eisenbahnfreunde Weinheim.

So wird in dem 1000 Quadratmeter großen Forum wieder die Straßenbahnanlage der IG Nahverkehr Heidelberg-Mannheim (Gartenbahn-Spur IIm) zu sehen sein, die vor allem bei Kindern sehr beliebt ist. Daneben stellt die IG Feldbahn Niefern ihre Dioramen aus, auf denen Themen rund um die Feldbahnen im Maßstab H0 dargestellt sind. Noch kleiner sind die Kofferanlagen eines anderen Ausstellers, der sich der Spurweite Z verschrieben hat.

Zwei große H0-Anlagen

Zwei große H0-Anlagen stehen im Mittelpunkt der Ausstellung. Zum einen präsentiert die IG Modellbahn des Auguste-Plattberg-Bildungszentrums Neckarelz ihre durch Schüler fantasievoll ausgestalteten Module. Zum anderen wird auf einer bereits in der Sendung „Eisenbahnromantik“ vorgestellten Anlage aus dem Raum Villingen-Schwenningen das Thema rund um die Holzgewinnung und Holzverarbeitung dargestellt.

Eine weitere liebevoll gestaltete H0-Anlage zeigt eine verträumte Winterlandschaft und begeistert mit zahlreichen Animationen wie beispielsweise einer Schneeballschlacht oder Schlittschuhläufern.

Königsspur aus Weinheim

Ein Diorama des Bahnhofs Neustadt (Weinstraße) im Stil der 1950er-Jahre ausgestaltet, und eine Anlage in der Königsspur I der Eisenbahnfreunde Weinheim runden das Bild ab.

Ein besonderes Augenmerk verdienen die Exponate von Landmaschinen und Traktoren eines Modellbauers aus Heilbronn, die vor dem Hintergrund eines John Deere Traktors direkte Vergleiche zulassen. Ebenso ein Hingucker sind die in Eigenbau erstellten Lokomotivmodelle von Arthur Babylon. Info-Stände der HEM, Historische Eisenbahn Mannheim und der Stumpfwaldbahn stellen technische Denkmale der Region vor.

Die Weltfirma John-Deere, wartet mit einer neu gestalteten Präsentation historischer Landmaschinen sowie mehreren Traktoren aus der neuesten Serienfertigung auf. Alles in allem erwartet den Besucher eine interessante und vielfältig gestaltete Ausstellung rund um die Modelleisenbahn und die Landmaschinentechnik.

Öffnungszeiten: Samstag, 9. Januar: 10-18 Uhr; Sonntag, 10. Januar: 10-17 Uhr. Eintritt: Erwachsene 4 Euro, Kinder 1,50 Euro, Familien 8 Euro. Adresse: John-Deere-Straße 70, Mannheim. Tel: 0621/8291236

© Weinheimer Nachrichten, Original-Link

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.